Christian Berg


Hochschullehrer
Keynote-Speaker

Der Club of Rome bedeutet für mich …

… eine einzigartige Gelegenheit, Menschen aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen zu treffen und mit ihnen gemeinsam kritische Zukunftsfragen zu diskutieren und nach Lösungsansätzen zu suchen.

In einer lebensfördernden Zukunft, wäre vor allem anders ...

… dass wir lernen, nicht mehr auf Kosten anderer, auf Kosten der Umwelt und auf Kosten der Zukunft zu leben; dass wir unsere Selbstbezogenheit überwinden, mehr auf einander zugehen und einen Blick für die Sorgen und Nöte der anderen bekommen.


Mitgliedschaften in Netzwerken und ehrenamtliche Mandate

  • Anlageausschuss der GLS-Bank
  • Mitglied im B.A.U.M. Kuratorium Wissenschaft

Fachgebiete/Kompetenzen

  • Nachhaltigkeits-Transformation
  • Corporate Sustanability
  • Technik und Gesellschaft

Wichtige Publikationen

  • C. Berg: Ist Nachhaltigkeit utopisch? Wie wir Barrieren überwinden und zukunftsfähig handeln, oekom: München 2020 (engl. als Sustainable Action. Overcoming the Barriers, Routledge 2020
  • C. Berg/C. Calliess/C. Liedtke et al.: Nachhaltiges Wirtschaften und Wachstum (Vorschläge im Rahmen des Zukunftsdialogs von Bundeskanzlerin Merkel, in: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Hg.): Dialog über Deutschlands Zukunft, Berlin 2012, 86-95 – LINK
  • C. Berg/M. Hartung: Welt retten für Einsteiger. 30 Gründe für ein gutes Gewissen, dtv: München (2007), 2nd edition 2008² (2007)
  • C. Berg: Vernetzung als Syndrom. Risiken und Chancen von Vernetzungsprozessen für eine nachhaltige Entwicklung, Campus: Frankfurt / New York
  • C. Berg: Theologie im technologischen Zeitalter. Das Werk Ian Barbours als Beitrag zur Verhältnisbestimmung von Technologie zu Naturwissenschaft und Technik, Kohlhammer: Stuttgart

Online-ProfilLINKEDINXING