Projekte/Kooperationen

Wissen. Denken. Handeln.

Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME ist als Initiatorin und Partnerin in folgenden Projekten und Kooperationen aktiv und wirkt mit/handelt:

CLUB OF ROME Schulen – Keine Grenzen des Lernens

Inspiriert vom Bericht an den CLUB OF ROME „No limits to learning“ initiierte die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME im Jahr 2004 das bundesweite Netzwerk der CLUB OF ROME Schulen. CLUB OF ROME Schulen sind Lernorte, an denen Schülerinnen und Schüler ihre Selbstwirksamkeit in kleinen und großen Zusammenhängen entdecken und ihre Potentiale entfalten können. Als junge Weltenbürger*innen lernen sie, sich in komplexen Kontexten zu orientieren, globale und lokale Entwicklungen zu deuten und sich mutig, kreativ und tatkräftig in Entscheidungsprozesse einzubringen.
Das Netzwerk wird von Sabrina König als Angestellte der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME begleitet und koordiniert.


Think Tank 30 – der junge Think Tank der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME

Im Think Tank 30 Deutschland widmen sich junge Vor- und Querdenkerinnen aktuellen gesellschaftlichen Themen. Die Mitglieder tragen durch kritische Impulse zu entsprechenden Debatten bei und formulieren Empfehlungen für eine langfristige Politik. Im Vordergrund stehen die Diskussion um Zukunftsverantwortung, Nachhaltigkeit und Demokratie. In Arbeitsgruppen werden dazu gesellschaftspolitische Texte verfasst, künstlerische und satirische Aktionen durchgeführt und Kongresse und Gesprächsrunden organisiert.


Hochschulaktivitäten: Ökosoziale Marktwirtschaft & Neue Aufklärung

Im Jahr 2010 gründete die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME gemeinsam mit anderen Organisationen das Projekt der „Hochschultage“. Die Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit möchten die Initialzünder für ein nachhaltiges Bewusstsein an und außerhalb von Hochschulen sein und dadurch Personen zu mehr gesellschaftlichen und globalen Verantwortung bewegen.

Seit 2020 arbeitet die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME gemeinsam mit der VDW und dem Wuppertal Institut und Hochschulen im Rahmen der Aktionstage zur Neuen Aufklärung zusammen. Als Zentren des Wissens, der Forschung und Lehre stellen sie sich in den Mittelpunkt einer Aufklärung 2.0. (Neue Aufklärung) Im Zuge von aktuellen Debatten um nachhaltigen Fortschritt und dem Ruf nach nachhaltigen Entwicklungen sind insbesondere die junge Generation, die Studierenden, gefragt und gefordert.
Zur Website: https://vdw-ev.de/portfolio/aktionstage-aufklaerung-2-0


Arts & Nature Social Club

Der Arts & Nature Social Club hat zum Ziel die Empathie für das Lebendige und für die Natur zu kultivieren. Unter Verantwortung von Jörg Geier, der in beiden Organisationen mitwirkt, organisiert die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME das Format des CLUB OF ROME Salons.


DESERTEC – Saubere Energie aus Wüsten

Die DESERTEC Vision ist eine ganzheitliche Antwort auf die Energie-, Klima- und Wasserkrise. Ziel ist es, durch die Nutzung des unerschöpflichen Potentials erneuerbarer Energie in Wüstenregionen Perspektiven und Wohlstand für alle Menschen weltweit zu schaffen.
Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME begleitet die Vision des mittlerweile verstorbenen Mitglieds, Gerhard Knies, von Anfang an; finanzierte 2007 den ersten Mitarbeiter und gründete 2009 gemeinsam mit mehreren Privatpersonen die DESERTEC Foundation. Bis heute unterstützt sie die Realisierung der Vision bestmöglich, indem sie Prozesse moderiert, Akteure vernetzt, sich über ihre Mitglieder in verschiedenen Gremien der Stiftung einbringt oder auf Projektebene beispielsweise den DESERTEC Atlas (LINK Publikationen) veröffentlicht oder gemeinsam mit Greenpeace Unterrichtsmaterialien (LINK Publikationen) entwickelt.

Global Marshall Plan Initiative

Die Global Marshall Plan Initiative vereint eine Allianz von Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen hinter fünf Bausteinen für eine globale Ökosoziale Marktwirtschaft. Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME unterstützt die Initiative ideell und einzelne Mitglieder, allen voran Prof. Dr. Franz Josef Radermacher und Frithjof Finkbeiner, wirken als wichtige Inhaltsgeber und Motoren mit.


Plant-for-the-Planet Initiative

Weltweit ermutigen sich Kinder und Jugendliche gegenseitig und nehmen ihre Zukunft in die eigenen Hände. Durch das Pflanzen von Bäumen lernen Sie, dass jeder weltweit den Unterschied machen kann. Kinder begeistern sich gegenseitig peer-to-peer vor Erwachsenen Vorträge zu halten. Sie bilden sich in Akademien gegenseitig aus, halten Vorträge und pflanzen Bäume für Klimagerechtigkeit. Sie führen den offiziellen globalen Baumzähler der Vereinten Nationen, in dem fast 14 Milliarden Bäume registriert wurden. Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME unterstützt die Kinder und Jugendlichen bei inhaltlichen Fragen und bei Veranstaltungen wie bspw. dem Youth Summit.


Erdfest Initiative

In einer Welt, deren Lebendigkeit zusehends verarmt, zielt die ERDFEST-Initiative darauf ab, mit dem an vielen Orten zeitgleich gefeierten »Erdfest« eine neue kulturelle Allmende zu schaffen: ein Gemeingut für nachhaltige Entwicklung und für den Schutz biologischer Vielfalt. Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME ist einer der Partner der Initative.


CEOs bekennen Farbe

Ziel der Kampagne ist es, gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft bislang ungenutzte Potenziale zum Schutz natürlicher Ressourcen zu erschließen und Unternehmen bei Umstellprozessen zu unterstützen. Die Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME ist Partner der Kampagne.